Loading...

Gemeinsam glücklich

Lottoland Stiftung

Lottoland Stiftung

Das Überraschende macht Glück.

Friedrich von Schiller
Die Lottoland Stiftung mit Sitz in Hamburg verfolgt gemeinnützige Zwecke zur Förderung des Sports von behinderten und nichtbehinderten Menschen. Zusätzlich werden gemeinnützige Projekte verwirklicht, die der Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Intentionen dienen.
Menschen mit Behinderung haben oftmals zu wenig Möglichkeiten, ihre sportliche Begabung und das damit verbundene Potenzial voll zu entfalten. Die Lottoland Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, bei dieser Aufbauarbeit unterstützend zu helfen. Sportbegeisterte Menschen und jene mit Behinderung sollen mit Hilfe der Lottoland Stiftung ihre sportlichen Träume voll entfalten können.

Sportförderung

Sportförderung
jeglicher Sportart

Hilfe für Behinderte

Hilfe
für Behinderte

FÖRDERUNG VON GEMEINNÜTZIGEN ORGANISATIONEN

Bereiche Sport und Behindertenhilfe

Förderung
gemeinnütziger Organisationen

Förderungsziele der Lottoland Stiftung

In einer edlen Seele wohnt immer Selbstlosigkeit und Heldenmut.

Elzéar-Alexandre Taschereau
Durchführung von Sportveranstaltungen und –festen, sowohl für behinderte als auch nicht behinderte Sportler und Menschen.

Es ist uneigennütziges Handeln, welches unsere Welt vor dem Zusammenbruch bewahrt.

Dalai Lama
Die Lottoland Stiftung unterstützt integrative Projekte und Maßnahmen, um gemeinsame Sportaktivitäten von behinderten und nichtbehinderten Menschen zu ermöglichen. Außerdem helfen wir dort, wo viele behinderte und nichtbeinderte Menschen keine Chancen auf Sport haben, da ihnen die nötigen Mittel und damit der Zugang zur sportlichen Integration innerhalb unserer Gesellschaft fehlen.

Die Liebe liebt Menschen mit Herz, denn Liebe verbindet.

Ernst Ferstl
Ideelle und materielle Förderung von Sportvereinen zur Verbesserung der Trainingskonditionen.

Alle Menschen, die unsere Förderung beanspruchen, brauchen unsere Hilfe und nicht unsere Meinung.

Dr. Rolf Stypmann
Ideelle und materielle Unterstützung von Sportvereinen beim Aufbau der Behindertensportarbeit.

Von Barmherzigkeit zeugt nicht nur die edle Spende, sondern auch manchmal das rechte Wort am rechten Ort.

Ursula Schachschneider
Ob als Privatperson, Unternehmen oder Mitarbeiter, auf vielfältige Art und Weise zeigen Sie mit einer Spende an die Lottoland Stiftung gesellschaftliche Verantwortung. Unterstützen Sie damit unsere Arbeit oder ein gezieltes Projekt der Lottoland Stiftung.

Hockeytraining – „die Arche“ Berlin-Hellersdorf

Kinder sind die Zukunft - das hat der christliche Kinder- und Jugendwerk e.V. "Die Arche" schon vor langer Zeit erkannt und fördert seit 1995 Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligtem Lebensumfeld, um ihnen Chancengleichheit und Integration zu ermöglichen.

Bis Frühjahr dieses Jahrs bot „die Arche“ Berlin-Hellersdorf noch ein bei den Kindern und Jugendlichen beliebtes Hockeytraining an. Der damalige ehrenamtliche Trainer und Schiedsrichter John, selbst über 10 Jahre ein „Arche-Kind“ und hervorragendes Beispiel am Erfolg des Vereins, ist nun sein Studium in der Sportwissenschaft angetreten und kann die Aufgabe leider nicht weiterführen. Wir möchten deshalb, „die Arche“ dabei unterstützen dieses Programm erneut ins Leben zu rufen. Hierzu muss ein neuer Trainer und Schiedsrichter engagiert werden, sowie die noch minimal vorhandene Hockeyausrüstung erweitert werden.

Die Lottoland Stiftung ist stolz darauf ein solch vorbildliches und gemeinnütziges Förderprojekt unterstützen zu dürfen und so für eine erfolgreiche und faire Zukunft der „Arche-Kinder“ beizutragen.

Lebenshilfe Wiesloch e.V. – Inklusive Sportangebote

Gerade für Menschen mit geistiger Behinderung ist es schwierig, Teil einer „normalen“ Sportmannschaft zu sein. Der Wunsch nach Bewegung und gemeinsamen Erlebnissen in einem Team ist aber mindestens so groß wie bei Menschen ohne Behinderung und in kaum einem Bereich ist es so einfach, Anerkennung und Erfolgserlebnisse zu ermöglichen wie im Sport. Sobald der Wettkampfgedanke in den Hintergrund rückt, ergeben sich im Sport Chancen zum selbstverständlichen Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap.

Die Lebenshilfe Wiesloch e.V. hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, vielfältige Sportgruppen für Menschen mit und ohne Behinderung anzubieten. Für Kinder ab dem Vorschulalter werden inklusives Kinderturnen und Fußballmannschaften in Kooperation mit örtlichen Fußballvereinen angeboten. Die erwachsenen Sportler haben aktuell die Wahl zwischen Bewegungsspielen, Schwimmen, Fußball und Kegeln.

Da viele der Sportler mit geistiger Behinderung nur über ein sehr geringes Einkommen verfügen sind Reisen zu (internationalen) sportlichen Begegnungen und Turnieren sehr schwierig. Gerade dort könnten neue Freundschaften geschlossen und der Inklusionsgedanke lebendig gemacht werden. Die Ausbildung und der Einsatz von Übungsleitern für Sport mit Menschen mit geistiger Behinderung sind teuer und werden kaum oder gar nicht bezuschusst,
für funktionierende inklusive Sportangebote ist es aber unverzichtbar,
dass diese von fachkundigen Trainern geleitet werden.

Gemäß ihrem Zweck, die Entfaltung der sportlichen Träume von Menschen mit Behinderung zu ermöglichen, unterstützt die Lottoland Stiftung die Sportangebote der Lebenshilfe Wiesloch e.V.

Inklusive Handballmannschaft „Wiesel“

Die Handballmannschaften der TSG Wiesloch e.V. haben schon viele Jahre Fans mit Behinderung, die mit großer Begeisterung ihre Mannschaften bei Heimspielen anfeuern. Aktive Handballer ohne Behinderung haben 2013 beschlossen, dass Menschen mit Handicap ihren Platz nicht nur auf der Tribüne, sondern auch auf dem Handballfeld haben sollen und die inklusive Handballmannschaft „Wiesel“ gegründet. Jeden Samstag trainieren seitdem Kinder und Erwachsene mit Behinderung gemeinsam mit aktiven Jugend- und Seniorenspielern der Handballabteilung. Dieses inklusive Training, vereinsinterne inklusive Handballturniere und der gemeinsame Besuch von Heimspielen der anderen Mannschaften haben die „Wiesel“ zu einem selbstverständlichen Teil der TSG Handballer werden lassen. Beim diesjährigen Saisonhöhepunkt haben die „Wiesel“ vor vollen Tribünen gegen eine Auswahl des örtlichen Gemeinderats gespielt und so den Inklusionsgedanken über den Verein hinaus transportiert. Eine Gemeinderätin nach dem Spiel: „Noch nie habe ich mit solchem Spaß ein Handballspiel verloren. Diese Mannschaft ist der Hammer!“

Gerne spielen die „Wiesel“ auch gegen Inklusionsmannschaften anderer Vereine oder besuchen Spiele „ihrer“ Bundesligamannschaft, den Rhein-Neckar-Löwen. Dies ist jedoch oft mit erheblichen Kosten verbunden, die gerade von Menschen mit geistiger Behinderung nur schwer aufzubringen sind. Spezielle Trainingsmaterialen sind ebenso teuer wie Trikotsätze oder einheitliche Trainingskleidung, von der die „Wiesel“ schon lange träumen.
Ein solcher Traum ist auch eine Fahrt zu den nationalen Spielen von „Special Olympics“.

Die Lottoland Stiftung unterstützt integrative Projekte und Maßnahmen,
um gemeinsame Sportaktivitäten von behinderten und nichtbehinderten Menschen zu ermöglichen.
Die „Wiesel“ sind ein herausragendes Beispiel für sportliche Inklusion,
getragen von rein ehrenamtlichem Engagement und werden deshalb von der Lottoland Stiftung unterstützt.

Sie möchten die Lottoland Stiftung finanziell unterstützen
und weitere gemeinnützige Projekte umsetzen?


Kontakt & Impressum

Förderanträge
Bitte ausschließlich
per Email an:
Adresse
Lottoland Stiftung
gemeinnützige GmbH
Gaußstraße 126
22765 Hamburg
Geschäftsführer
Dr. Rolf Stypmann
Handelsregisternummer: HRB 143123
Amtsgericht Hamburg